In dieser Anleitung zeigen wir Ihnen, wie Sie ein E-Mail-Zertifikat installieren und in Ihr E-Mail-Programm (Outlook) einbinden können.




Wichtiger Hinweis

  • Bitte verwenden Sie für die gesamte Beantragung und Installation des Zertifikats denselben Computer.

1. Zertifikat beantragen

Als TUM-Mitglied können Sie ein E-Mail-Zertifikat (Nutzerzertifikat) für eine TUM E-Mail-Adresse beim Deutschen Forschungsnetz (DFN) beantragen.

Die Beantragung läuft über TUMonline, siehe dazu Nutzerzertifikat beantragen.

2. Zertifikat in Outlook einbinden

Um das Zertifikat nun in Outlook einzubinden, muss es zuerst in Windows registriert werden. Dazu einfach Ihre Zertifikatsdatei doppelklicken und den Anweisungen folgen.




Bedenken Sie bitte, dass die Wahl der Option "Hohe Sicherheit" dazu führt, dass Sie bei jeder signierten E-Mail das Zertifikatspasswort eingeben müssen.


Nach der Fertigstellung befindet sich das Zertifikat im Windows-Zertifikatsspeicher und Outlook kann nun darauf zugreifen.


Öffnen Sie Outlook und klicken Sie oben links auf "Datei".


Klicken Sie nun auf "Optionen".


Klicken Sie im Menü links auf "Trust Center" und anschließend "Einstellungen für das Trust Center...".



Klicken Sie links auf "E-Mail-Sicherheit" und dann rechts auf "Einstellungen…".


Je nach Rechner/Outlook-Konfiguration können hier bereits verschiedene Voreinstellungen vorgenommen worden sein.  Hier ist wichtig, dass Sie Ihr Zertifikat auswählen.


Wählen Sie bitte im nächsten Schritt erneut  Ihre Einstellungen aus und aktivieren Sie das Signieren von Nachrichten.


Nun ist das Zertifikat installiert und in Outlook eingebunden. Beim Erstellen neuer Mails finden Sie im Reiter "Optionen" die aktivierte Signaturoption.