Page tree
Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Städte erfahren derzeit ein überdurchschnittliches Wachstum. In zahlreichen Ballungszentren kommt es bereits jetzt zu ausgeprägten Nachverdichtungen und einer deutlichen Reduzierung innerstädtischer Grünflächen. Damit wird aus wasserwirtschaftlicher Sicht die naturnahe Regenwasserbewirtschaftung vor eine große Herausforderung gestellt. Parallel dazu nehmen im Klimawandel die Häufigkeit, Dauer und Intensität von Wetterextremen wie Starkregen-ereignisse und Hitzewellen zu und führen zu einer regelmäßigen Überlastung der Kanalisation bzw. der Zunahme von sommerlichem Hitzestress. Hier bedarf es eines städtebaulich planerischen Umdenkens und der Entwicklung von städtischer Infrastruktur, die der Hitze- und Starkregenregulation gleichermaßen dient. Ziel des Seminars ist die Regenwasserbewirtschaftung im urbanen Raum in Zeiten des Klimawandels aus verschiedenen Perspektiven zu beleuchten, sowohl vom Bedürfnis der Bewohner wie auch von der Machbarkeit und Bezahlbarkeit einer wassersensiblen Stadtentwicklung. Ebenso stehen im Fokus die Änderungen der DWA-Regelwerke für das Einleiten von Niederschlagsabflüssen befestigter Flächen in Grund- und Oberflächengewässer.

Das Seminar richtet sich an Kommunen, Planungsbüros, Hersteller von Regenwasser-behandlungs- und -bewirtschaftungsanlagen und wasserwirtschaftliche Behörden sowie Forschungs-einrichtungen und Universitäten.

Wir freuen uns auf eine interessante Veranstaltung und würden uns freuen, Sie begrüßen zu dürfen!

Brigitte Helmreich, Konrad Koch, Jörg E. Drewes und das Organisationsteam


Aktuelles Datum + Uhrzeit

Anmeldung

* Pflichtfelder
*
Bitte wählen!
Bitte wählen!
*
*
*
*
*
*

 Einwilligungserkärung

Ich bin damit einverstanden, dass meine Daten zu folgenden Zwecken erhoben, verarbeitet und genutzt werden:

Anmeldung zur Veranstaltung, sowie Information in Zusammenhang mit der Veranstaltung und Abrechnung der Veranstaltungsgebühr, Information über folgende Veranstaltungen des Lehrstuhls für Siedlungswasserwirtschaft und der Gesellschaft zur Förderung des Lehrstuhls für Siedlungswasserwirtschaft der Technischen Universität München e.V..

Ihre Daten werden nach der Erhebung für 5 Jahre gespeichert.

Ich bin darauf hingewiesen worden, dass die im Rahmen der vorstehend genannten Zwecke erhobenen persönlichen Daten meiner Person unter Beachtung des Bayerischen Datenschutzgesetzes (BayDSG), erhoben, verarbeitet, genutzt und übermittelt werden.

Ich bin zudem darauf hingewiesen worden, dass die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung meiner Daten auf freiwilliger Basis erfolgt. Ferner, dass ich mein Einverständnis ohne für mich nachteilige Folgen verweigern bzw. jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen kann. Meine Widerrufserklärung werde ich richten an:

Lehrstuhl für Siedlungswasserwirtschaft, Technische Universität München, Am Coulombwall 3, 85748 Garching; E-Mail: sww@tum.de

oder

Gesellschaft zur Förderung des Lehrstuhls für Siedlungswasserwirtschaft der Technischen Universität München e.V., Am Coulombwall 3, D-85748 Garching, E-Mail: foerderverein@bv.tum.de

Im Fall des Widerrufs werden mit dem Zugang meiner Widerrufserklärung meine Daten sowohl am Lehrstuhl für Siedlungswasserwirtschaft, Technische Universität München, als auch bei der Gesellschaft zur Förderung des Lehrstuhls für Siedlungswasserwirtschaft der Technischen Universität München e.V. gelöscht.

Lehrstuhl für Siedlungswasserwirtschaft

Technische Universität München

Prof. Dr.-Ing. Jörg E. Drewes
Am Coulombwall 3
85748 Garching b. München

Ansprechpartner

Raphaela Hofmann

Telefon: +49.89.289.13727
Telefax: +49.89.289.13718

foerderverein@bv.tum.de

Prof. Dr. rer. nat. habil. Brigitte Helmreich

Telefon: +49.89.289.13719
Telefax: +49.89.289.13718

b.helmreich@tum.de

48. Abwassertechnisches Seminar (ATS) - Regenwasser-bewirtschaftung in Zeiten des Klimawandels

14. Juli 2021 | Ismaning bei München

Anmeldefrist bis spätestens: 20. Juni 2021

Veranstaltungsunterlagen

Die Beiträge zum Abwassertechnischen Seminar werden in gedruckter Form in der Schriftenreihe des Lehrstuhls veröffentlicht. Eine Übersicht der bisherigen Hefte finden Sie hier.

Informationen über Gebühren

*(Behörden, Hochschulangehörige und Mitglieder der Gesellschaft zur Förderung des Lehrstuhls für Siedlungswasserwirtschaft der TU München e.V.)

Bei zwei Vertreter*innen des öffentlichen Dienstes zahlt ein Teilnehmer 250,00 €, der zweite Teilnehmer nur 50,00 €, ein dritter 180,00 € bei Anmeldung bis zum 1. Juni 2021, danach keine Ermäßigung. Geben Sie in diesem Fall bitte den zweiten bzw. dritten Teilnehmer im Feld „Bemerkungen“ an. Vergünstigte Tagungsgebühr eines vierten Teilnehmers auf Anfrage.

In der Tagungsgebühr sind Mittagessen und Getränke während der Pausen enthalten.


  • No labels